Pro7 Green Seven oder der Nachhaltigkeitsschwindel?

Ich bin diese Woche beim Fernsehen auf eine Programmvorschau auf ProSieben gestoßen und seither geht mir das nicht mehr aus dem Kopf. Bei der Vorschau ging es um die Aktion „Green Seven“.

Auf der Homepage des Senders wird die Aktion so beschrieben:

Die ProSieben-Magazine „taff“ und „Galileo“ berichten den ganzen Monat regelmäßig über Themen wie ökologische Verantwortung und Nachhaltigkeit.

Im Internet können die Zuschauer selbst aktiv bei „Green Seven 2011“ mitmachen. Je mehr CO2 man bei der Online-Aktion „MyTree“ einspart, desto schneller wächst der eigene virtuelle Baum auf www.greenseven.prosieben.de

Als erstes stellt sich mir die Frage, wie denn ein Magazin das eigentlich über „Stars“, die größten Bagger, Trash-Nachrichten oder Ähnliches berichtet, für Nachhaltigkeit sorgen will? OK, man könnte immer mal wieder ein Öko-Thema bringen, aber inwieweit Berichte wirklich eine Verhaltensveränderung beim Zuschauer erwirken, kann sich jeder selber denken.

Weiterhin finde ich es sehr spannend, wie ein virtueller Baum helfen soll CO2 zu sparen. Server auf denen virtuelle Bäume gepflanzt werden kosten unnötig Strom. Klar wird für den größten virtuellen Baum irgendwo im Regenwald ein Bäumchen gepflanzt, aber ob damit der Serverbetrieb CO2-neutral wird, ist sehr fraglich.

Aber um wieder auf die Vorschau zurück zu kommen, der Wahnsinn an der ganzen Sache war, dass in der Vorschau auch zwei weitere Themen der Galileo-Sendung angepriesen wurden:

  1. Fake Check: Kann ich mit einem Auto beim Burnout den Asphalt zum Brennen bringen?
  2. Ist es möglich, ein Auto mit Gummibärchen abzuschleppen?

Das beides sehr wichtige Fragen für den Fortbestand der menschlichen Rasse sind, ist ja allen klar, aber was zur Hölle hat das mit Nachhaltigkeit und dem Einsparen von CO2 zu tun?

Ganz ehrlich – entschuldigt bitte meine Worte – mich kotzt es an, dass irgendwas als Green, Öko oder Nachhaltig bezeichnet wird, dass es definitiv nicht ist, nur um das eigene schlechte Gewissen zu beruhigen. Spart euch das!

Nachhaltig wäre, wenn man diese Sendungen nicht mehr produzieren und ausstrahlen würde und die zwei Stunden einfach gar nix sendet. Nein kein Testbild und keine Dauerwerbesendung, einfach nichts.

Dann herrscht Ruhe und Zeit zum Nachdenken über Nachhaltigkeit und wie man selber dazu beitragen kann, die Welt ein kleines Bisschen besser zu verlassen, als man sie vorgefunden hat.

2 Reaktionen auf: Pro7 Green Seven oder der Nachhaltigkeitsschwindel?

  • Svenja

    Ich finde den green seven day klasse 🙂

  • eyy

    ya man hast schon recht des is total kontroverser scheiss , die müssen halt jetz auch auf die grüne schiene aufspringen zwex image und so. naja vielleicht denken paar leute mehr darüber nach was abgeht aber eigentlich fühlen sie sich nur toll weil sie 1 fuckin baum gepflanzt haben und dann gut schlafen … abschalten man ! die leute sollten von selbst drauf kommen das die meisten dinge die in der welt abgehn total verrückt und unverantwortbar sind , menschen und ressourcen ausbäutung . mutter erde wa ! so long , move on …

Das sag ich oder frag ich noch

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.