Wahl-O-Mat für die Europawahl startet am 11. Mai

Der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung startet am 11. Mai für die Europawahl. Für alle, die den Wahl-O-Ma nicht kennen, hier die Beschreibung aus dem zugehörigen Wikipedia Artikel.

Das Programm bietet die Möglichkeit, im Internet eine Entscheidungshilfe für Europa-, Bundestags- oder Landtagswahlen zu erhalten. Man bezieht zu circa 30 politischen Thesen Stellung. Diese Stellungnahmen werden dann mit den autorisierten Antworten verschiedener Parteien verglichen. Als Auswertung erhält man ein Diagramm, das einem zeigt, mit welcher Partei man wie stark übereinstimmt. Eine mögliche Gewichtung einzelner Antworten sowie ein detaillierter Vergleich der eigenen Antworten mit den Aussagen der entsprechenden Parteien sind weitere Bestandteile des Programms.

Ich finde der Wahl-O-Mat ist eine gute Sache, um sich einen Überblick über die Wahlprogramme zu verschaffen. Wer also unentschlossen ist oder sich informieren möchte, kann ja mal schauen, was der Wahl-O-Mat so ausspuckt.

Ganz wichtig: Am 7. Juni wählen gehen oder Briefwahl beantragen. Es gibt keine Ausrede nicht zur Wahl zu gehen!

Das sag ich oder frag ich noch

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.